Humanere Abschiebung

Zwei Installationen

Diese Installation setzt sich mit den Konsequenzen der österreichischen Asylpolitik für Kinder in den Jahren 2011/12 auseinander.
Bei einem Gitterbett haben Stäbe eigentlich eine schützende Funktion. Infolge der speziellen 
Lichtführungmutieren sie jedoch zu gigantischen Käfigstäben, mimiken die Gitter eines Schubhaft- Gefängnisses. Diese Strenge der bedrohlichen Schatten wird durch Pölster gemildert, auf denen teilweise Kinder-Terrakottaköpfe gedruckt sind. Der Polster, in der Psychoanalyse als ‚Übergangsobjekt‘ bezeichnet, hilft dem Kind, ähnlich einem Kuscheltier, die Trennung von der Familie anfangs besser zu überstehen. Die Traumatisierung der Kinder durch Trennung/Zerstörung ihrer Familien ist jedoch ein lebenslanger Albtraum.

Installation, Gitterbett,bedruckte Pölster, Terrakottaköpfe, Lichtquellen.

Digitaldruck „welcome“ ca. 82 x 110 cm: Zu einem der ersten Fotos zur Thematik der „boat people“ in Italien gehörte „welcome“, das 2009 zur Grafik (Symmetriedruck) verarbeitet wurde.

Kleine Offsetdruckgrafik-collagen, 2010/11, (Unikate), a ca. 20 cm

© 2018 Ein MarketPress.com Theme